Mme Anne-Marie Descôtes, nouvelle ambassadrice de France en Allemagne - Die eue-Botschafterin-Frankreichs-in-Deutschland

Anne-Marie-Descotes-Ambassadrice-de-France-en-Allemagne

La nouvelle ambassadrice de France en Allemagne, Mme Anne-Marie Descôtes, a présenté ses lettres de créance au président fédéral, M. Frank-Walter Steinmeier, lors d’une cérémonie au château de Bellevue à Berlin le mardi 6 juin 2017.

Agrégée d’allemand et titulaire d’un DEA d’études germaniques et scandinaves, Mme Descôtes a déjà été en poste en Allemagne au service culturel de l’ambassade de France à Bonn entre 1987 et 1990. Après une carrière qui la notamment conduite à la représentation permanente de la France auprès de l’Union européenne et à Washington, Mme Anne-Marie Descôtes était, avant sa prise de fonction à Berlin, directrice générale de la mondialisation, de la culture, de l’enseignement et du développement international au ministère de l’Europe et des affaires étrangères.

Mme Anne-Marie Descôtes succède à M. Philippe Etienne, qui a été nommé conseiller diplomatique du président de la République.

Mme Descôtes est la première femme à la tête de l’ambassade de France dans l’Allemagne réunifiée. Mme Joëlle Timsit avait dirigé l’ambassade de France en RDA de 1986 à 1989.

Source / Quelle: Ministere-de-l-Europe-et-des-Affaires-Etrangeres (en français / auf französisch)

 

Anne-Marie-Descotes-Ambassadrice-de-France-en-Allemagne

Die neue französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes überreichte am 6. Juni 2017 ihr Beglaubigungsschreiben an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Die Zeremonie fand mit militärischen Ehren im Bundespräsidialamt im Schloss Bellevue statt.

Die Germanistin Descôtes war schon 1987-1990 in der Kulturabteilung der französischen Botschaft in Bonn tätig gewesen und bekleidete zuletzt das Amt der Leiterin der Generalabteilung Globalisierung, Entwicklung und Partnerschaften im Pariser Außenministerium.

Anne-Marie Descôtes tritt die Nachfolge von Botschafter Philippe Etienne an, der in das Amt des außenpolitischen Beraters von Staatspräsident Emmanuel Macron wechselte.

Sie ist die erste Frau an der Spitze der Französischen Botschaft im vereinigten Deutschland.

Als eine der ersten Frauen in einem diplomatischen Spitzenamt Frankreichs überhaupt, hatte allerdings schon Joëlle Timsit von 1986-1989 die Französische Botschaft in der DDR geleitet.

Source / Quelle: Ministere-de-l-Europe-et-des-affaires-etrangeres (auf deutsch / en allemand)


Biographie von Botschafterin Anne-Marie Descôtes

 

Anne-Marie Descôtes - Außerordentliche und bevollmächtigte Botschafterin der Französischen Republik in der Bundesrepublik Deutschland

- Geboren am 5. Dezember 1959

Ausbildung

-  École normale supérieure (Fontenay-aux-Roses)
-  Agrégation in Germanistik
-  DEA in Germanistik und Skandinavistik 
-  Licence in Kunst und Archeologie 
-  École nationale d’administration, Jahrgang „Saint-Exupéry“, 1994

Beruflicher Werdegang

1985 -1990 Lehrtätigkeit und Aufgaben im Bildungsbereich Kulturabteilung Französische Botschaft Bonn (1987-1990)
1992 – 1994 École nationale d’administration
1994 -1998 Außenministerium (europäische Zusammenarbeit)
1998 - 2001 Fachberaterin im persönlichen Beraterstab des Beigeordneten Ministers für europäische Angelegenheiten
2001 - 2005 Erste Botschaftssekretärin an der Ständigen Vertretung Frankreichs bei der Europäischen Union in Brüssel
2005 - 2008 Zweite Botschaftsrätin in Washington
2008 - 2013 Außenministerium, Direktorin der Agentur für das französische Auslandsschulwesen (AEFE)
2013 - 2017 Leiterin der Generalabteilung Globalisierung, Entwicklung und Partnerschaften des Außenministeriums
Seit 6.Juni 2017 Außerordentliche und bevollmächtigte Botschafterin der Französischen Republik in der Bundesrepublik Deutschland

Source / Quelle: Ministere-de-l-Europe-et-des-affaires-etrangeres (auf deutsch / en allemand)

 


 

Biographique de Mme Anne-Marie Descôtes, ambassadrice extraordinaire et plénipotentiaire de la République française en République fédérale d’Allemagne

 

 

Biographique-de-Mme-Anne-Marie-Descotes-ambassadrice-extraordinaire-et-plenipotentiaire-de-la-Republique-francaise-en-Republique-federale-d-Allemagne

Biographique-de-Mme-Anne-Marie-Descotes-ambassadrice-extraordinaire-et-plenipotentiaire-de-la-Republique-francaise-en-Republique-federale-d-Allemagne

Biographique-de-Mme-Anne-Marie-Descotes-ambassadrice-extraordinaire-et-plenipotentiaire-de-la-Republique-francaise-en-Republique-federale-d-Allemagne Biliographie au format Pdf

 

 

Source / Quelle: Ministere-de-l-Europe-et-des-Affaires-Etrangeres (en français / auf französisch)

 


 

Auf Wiedersehen – au revoir M. l’ambassadeur !

 

Auf-Wiedersehen–au-revoir- M-l-ambassadeur

 

Jeudi 1er juin 2017, M. Philippe Etienne, ambassadeur de France en Allemagne, a pris congé de son ambassade et de Berlin.

Au cours de trois réceptions successives, il a tout d’abord dit au revoir au personnel de l’ambassade, avant de prendre congé de ses interlocuteurs allemands, puis de la communauté française de Berlin.

Quelque 600 invités étaient réunis pour l’occasion, parmi lesquels M. Sigmar Gabriel, ministre allemand des affaires étrangères, qui a rendu un vibrant hommage à l’action de l’ambassadeur au cours de ses trois années passées en Allemagne, avant de lui souhaiter beaucoup de succès dans ses nouvelles fonctions aux côtés du président Macron.

Expert des dossiers européens et Européen convaincu, M. Philippe Etienne vient d’être nommé conseiller diplomatique du président de la République.

Lui succède à Berlin, Mme Anne-Marie Descôtes, germaniste de formation et jusqu’ici directrice générale de la mondialisation, de la culture, de l’enseignement et du développement international au Quai d’Orsay.

Source / QuelleMinistere-de-l-Europe-et-des-Affaires-Etrangeres (en français / auf französisch)

 


Au revoir – auf Wiedersehen Botschafter Philippe Etienne !

Auf-Wiedersehen–au-revoir- M-l-ambassadeur

 

Am 1. Juni war der scheidende Botschafter Philippe Etienne ein letztes Mal aus Paris zu zwei Abschiedsempfängen in „seine“ Botschaft nach Berlin gekommen, um sich zuerst von seinen Mitarbeitern und dann vom „Berliner Parkett“ nach dreijähriger Amtszeit zu verabschieden.

Etwa 600 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur waren gekommen, um Philippe Etienne noch einmal persönlich ihre Reverenz zu erweisen.

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel würdigte in seiner sehr persönlichen Rede die Verdienste des Botschafters um die deutsch-französischen Beziehungen im europäischen Kontext und zeigte sich überzeugt, dass die neue Funktion als außenpolitischer Berater des Staatspräsidenten Emmanuel Macron maßgeschneidert für ihn sei, um seinen Einsatz für die gemeinsame Zusammenarbeit für Europa erfolgreich fortzusetzen.

Der Deutschlandkenner und überzeugte Europäer mit einer langjährigen diplomatischen Brüsseler Karriere war vom neuen Staatspräsidenten Emmanuel Macron kurz nach seinem Amtsantritt zum außenpolitischen Berater in den Elysée-Palast berufen worden. Dies sei auch „ein Zeichen für Europa und die deutsch-französische Zusammenarbeit und Freundschaft“, so der Botschafter gestern.

Die Nachfolge von Botschafter Philippe Etienne tritt die ausgebildete Germanistin Anne-Marie Descôtes an, die bisher die Generalabteilung für Globalisierung im französischen Außenministerium leitete.

Source / QuelleMinistere-de-l-Europe-et-des-affaires-etrangeres (auf deutsch / en allemand)

 



Ajouté le 18/06/2017 par Francis MILANI - 0 réaction

Réagir


CAPTCHA